Wenn wir in Corona-Zeiten schon nicht trans-atlantisch reisen können, dann doch wenigstens zum Schnuppern einer Brise an die Nordsee.

pitsontours hat einen Tagesausflug ans Wattenmeer unternommen. Nicht nur, um die gute Seeluft einzuatmen, sondern auch, um einen Herbsttag einfach zu genießen.

Wir starteten in Greetsiel. Um 10 Uhr morgens begrüßte uns die freundliche Verkäuferin beim Fischhändler und reichte uns leckere Fischbrötchen mit Aal und Krabben.

Dann ging´s für uns zum Hafen, und wir schauten den Fischern zu, wie sie mit ihren Kuttern in den malerischen Hafen einfuhren.

 

Manche der Krabbenkutter stehen auch Interessierten für Kutterfahrten zur Verfügung. Hier in dem 600 Jahre alten Hafen liegt die größte Krabbenkutterflotte Ostfrieslands, genau 25 Schiffe.

Viele historische Gebäude säumen den Hafen und auch das beschauliche Fischerdörfchen ist sehenswert. Ein echtes Kleinod mit wunderschönen Giebelhäusern und romantischen Gassen.

Manche der Krabbenkutter stehen auch Interessierten für Kutterfahrten zur Verfügung. Hier in dem 600 Jahre alten Hafen liegt die größte Krabbenkutterflotte Ostfrieslands, genau 25 Schiffe.

Viele historische Gebäude säumen den Hafen und auch das beschauliche Fischerdörfchen ist sehenswert. Ein echtes Kleinod mit wunderschönen Giebelhäusern und romantischen Gassen.

 

Ein paar Kilometer weiter liegt Norddeich. Hier hat man direkten Zugang über den Deich ans Watt und die Nordsee. Wunderschöne Wattwanderungen sind hier möglich, und viele Einkehrmöglichkeiten säumen die Küste.

Wir hatten das Glück, daß uns das Wetter hold war und genossen die herbstlichen Sonnenstrahlen an diesem herrlichen Tag an Deutschlands Nordseeküste.

 

Wer Lust hat, auch mal mit pitsontours ans Wattenmeer zu fahren, kann sich gerne bei mir unter reisen@pitsontours.de melden oder telefonisch unter 0152 56956805. Viel Spaß !!